Lernen, als Freelancer mit Kunden zu verhandeln

Es ist nicht immer einfach, als Freelancer die eigenen Tarife und Fristen zu vertreten. Du brauchst den Auftrag und willst ihn dir nicht durch die Lappen gehen lassen, du fürchtest die Konkurrenz (was, wenn die anderen günstiger und besser sind?), kurz, meistens siehst du den Kunden in der Machtposition und nicht dich selbst.

weiter lesen

Freelance: Wie man sich einen guten Ruf erarbeitet und erhält

Die Karriere eines Freelancers ist vor allem von seiner Reputation abhängig. Es ist unabdingbar, bei jeder Interaktion mit einem Kunden, bei jedem Projekt, das man als Freelancer durchführt, an die langfristige eigene Reputation zu denken. Ein potenzieller Kunde braucht einen Nachweis deiner Fähigkeiten, er ist nicht verpflichtet, allein auf dein Wort zu vertrauen, und er will keine Zeit auf überflüssige Gespräche verschwenden, wenn er die benötigten Informationen auch online oder von deinen ehemaligen Kunden erhalten kann.

weiter lesen

Vier unverzichtbare Etappen der Kundenbindung für Freelancer

Ein Bestandskunde ist fünfmal einfacher zu überzeugen, als ein Neukunde, mit dem Sie noch nie gearbeitet haben. Das bedeutet, wenn die Kundenbindung zu Ihrer kommerziellen Nachbetreuung gehört, dann können mit minimalem Aufwand neue Verträge abschließen. Mathieu Doumalin, Berater für Geschäftsentwicklung erklärt, wie Sie diesen Aspekt in vier Schritten erreichen.

weiter lesen