Freelancer in Teilzeit? Für Amaury Guenant das Beste aus zwei Welten

Amaury Guenant ist Performance Marketing Experte mit über 18 Jahren Erfahrung. Angefangen hat der gebürtige Franzose seine Karriere bei Google in Paris. Dort hat er auch die Veränderung vom Start-up hin zum Corporate erlebt, weshalb er nach 5 Jahren nach einer neuen Herausforderungen suchte. Er zog nach München, um für ein Start-up zu arbeiten. Erst wollte er nur ca. 2 Jahre bleiben, daraus sind nun über 12 Jahre geworden. Er fühlt sich wohl in der Stadt, die vor allem familienfreundlich ist. Neben seiner Festanstellung arbeitet Amaury als Freelancer auf Malt. Im Interview erzählt er, wie ihn Freelancing auch zu einem besseren Mitarbeiter gemacht hat.

weiter lesen

“Programmieren ist für mich wie zaubern…”

Freelance Developerin Nacira Bogenschneider im Interview

Nacira ist Developerin und lebt in Hamburg. Erst seit kurzem hat sie ihre Freelance Karriere als Web Developerin begonnen und sich dafür auf Malt angemeldet. Davor hat sie neben ihrem Job in der Verwaltung freiberuflich an Grafikdesign-Projekten gearbeitet. So wirklich angekommen im Job war die Mutter von 3 Kindern aber bisher nicht. Im Artikel erzählt sie, wie sie innerhalb von einem Jahr ihre Karriere neu gedacht und endlich den Karrierewechsel angegangen ist, von dem sie immer geträumt hat. 

weiter lesen

Flutter Tutorial für Beginner: So erstellst du eine Flutter App in 1,5 Stunden

Malt Freelancer Christian Eichmüller ist Entwickler für Android, iOS und Flutter und hat uns in seiner Malt Academy erklärt, wie man eine App ganz ohne Programmierkenntnisse entwickelt. Dafür nutzt er den neuen Star in der App-Entwicklung: Flutter. Die Open-Source-Software von Google ermöglicht damit die Cross-Plattform-Entwicklung, die Entwicklern und Einsteigern das Leben deutlich leichter macht. Im Interview erklärt Christian nochmal Schritt für Schritt seine Vorgehensweise. 

weiter lesen

Growth-Marketing für Selbstständige: 7 Tipps, um durch die Krise zu kommen

Es ist Sommer 2020. Corona-Sommer. 

Für viele Freelancer eine sehr schwierige Zeit: Neue Aufträge bleiben aus, Projekte werden nicht verlängert und man ist im “toten Winkel” der staatlichen Förderungen.

Die gute Nachricht: Wenn du diesen Sommer wirtschaftlich überlebst, wird dich so schnell nichts mehr aus der Bahn werfen.

Die schlechte Nachricht: um zu überleben, musst du vielleicht neue Dinge wagen. Nämlich dich mehr um deine Vermarktung bemühen.

Du bist Experte in dem, was du tust. Egal ob Grafiker, Entwickler oder Mentalitäts-Coach: du löst das Problem deiner Kunden, bildest dich weiter und wirst fortwährend besser in deiner Tätigkeit.

Als Freelancer haben wir aber nicht den Luxus, nur Experten in unserem Spezialgebiet zu sein. Gleichzeitig müssen wir Buchhalter, Verkäufer und Marketer sein. Ja, das ist nervig. Aber gerade die Vermarktung ist gerade jetzt absolut kritisch!

Deswegen sind hier sieben Tipps & Fallstricke, wie du auch durch diese Krise kommst:

weiter lesen

Freelancer werden – Die Anmeldung beim Finanzamt

Die Entscheidung sich selbstständig zu machen hängt mit einigen grundsätzlichen Fragen  zusammen, die man vorab für sich beantworten sollte. Welche Fragen das sind, haben wir in diesem Blogartikel zusammengefasst. Wenn Du damit zu dem Schluss gekommen bist, dass du den Schritt in die Selbstständigkeit gehen möchtest, sagen wir zuerst einmal herzlichen Glückwunsch. Kein Zweifel – es warten tolle Erfahrungen auf Dich! Du wirst die Zukunft der Arbeit gestalten und Dich persönlich und beruflich sehr schnell weiterentwickeln. 

Allerdings gehören zum Freelancer-Alltag auch eine Reihe administrativer Aufgaben, die – wir sagen es ehrlich – eine Herausforderung sein können. 

Damit du auf der Suche nach den bürokratischen To Do’s nicht sofort wieder aufgibst, wollen wir Dir hiermit eine Hilfestellung geben, um deine ersten Schritte im Bürokratiedschungel Deutschland erfolgreich zu meistern. 

weiter lesen

Die Pitfalls des E-Learning

Anja Sinz arbeitet als Trainerin und systemischer Coach in einer kleinen Unternehmensberatung. Kürzlich hat sie für die Malt Academy ein Webinar zum Thema Pitfalls des E-Learning gehalten, in dem sie praktische Tipps für die Gestaltung von E-Learning Formaten gibt. Studiert hat sie Medien- und Bildungsmanagement im Bachelor und Erwachsenenbildung im Master.

weiter lesen

Achtsamkeit und Innovation sind unzertrennlich

Dr. Martina Dopfer, Gründerin von myndway.com (Achtsamkeitsprogramme für Unternehmen) und Autorin von “Achtsamkeit und Innovation in integrierten Organisationen” hat kürzlich in einer Malt Academy das Thema Achtsamkeit vorgestellt. Aber warum ist Achtsamkeit wichtig und was hat sie mit Innovation zu tun? 

weiter lesen